fbpx
17
Jun

Talentsuche online – zwei Konzepte, wie Sie im Netz mehr Bewerber finden

Wann hatten Sie zuletzt eine aufwendig gestaltete Bewerbungsmappe in der Hand? Bei der Suche nach Fach- und Führungskräften ist heutzutage der Normalfall der digitale Weg. Diese Kanäle nutzen Unternehmen zur Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeigen. Nur noch wenige Unternehmen erwarten Bewerbungen auf dem Postweg und treffen mit diesem Wunsch bei der Generation der Digital Natives eher auf Unverständnis. Die Generation, der nach 1980 Geborenen ist mit Computer und Handy aufgewachsen und gewohnt, ihre Kommunikation in Echtzeit zu pflegen. Wer heute Fachkräfte sucht, sollte sich also die Gepflogenheiten der Generation Y zu Nutzen machen.

Eine Win-Win-Situation, denn mit der Mitarbeitersuche via Internet über spezielle Tools und soziale Netzwerke verschaffen Sie auch Ihrem Unternehmen viele Vorteile. Und das Internet nutzen natürlich nicht nur die Digital Natives, also sprechen Sie mit E-Recruiting und Social-Media-Recruiting auch potentielle Mitarbeiter anderer Generationen an. Die Grenzen der Methoden liegen da, wo es ans Eingemachte geht, also vor allem bei der abschließenden Einschätzung von top qualifizierten Mitarbeiter-Persönlichkeiten. Aber die Online-Suche erleichtert es erst einmal, überhaupt Bewerber zu finden und deren Anzahl zu vergrößern – und das ist in Zeiten des Fachkräftemangels eine enorme Hilfe.

E-Recruiting und Social-Media-Recruiting, was heißt das genau? Wir erklären Ihnen die Begriffe und zeigen Ihnen, wie Sie mit den Methoden erfolgreich Mitarbeiter finden.

Lesen Sie, was man unter E-Recruiting und Social-Media-Recruiting versteht und wie man die Bewerbersuche online Erfolg bringend anwendet – nicht nur bei der Generation Y

Share this post